Motorsport. BMW Team RLL fährt in Daytona auf die Plätze zwei und vier

Das BMW Team RLL hat bei der 53. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Daytona (US) die Plätze zwei und vier in der GTLM-Klasse belegt. Damit startete die Mannschaft von Teamchef Bobby Rahal (US) erfolgreich in die United SportsCar Championship (USCC) 2015 sowie in die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum des ersten Starts von BMW Motorsport in Nordamerika mit dem legendären BMW 3.0 CSL in der Saison 1975.

Der BMW Z4 GTLM mit der Nummer 25 überquerte auf Rang zwei die Ziellinie. Während der vorangegangenen 24 Stunden hatten sich Bill Auberlen (US), Augusto Farfus (BR), Bruno Spengler (CA) und Dirk Werner (DE) am Steuer abgewechselt und auf dem „Daytona International Speedway' (US) insgesamt 725 Runden absolviert. Schlussfahrer Werner sah mit einem Rückstand von lediglich 0,478 Sekunden auf die siegreiche Corvette die Zielflagge.

John Edwards (US), Jens Klingmann (DE), Lucas Luhr (DE) und Graham Rahal (US) brachten die Startnummer 24 auf dem vierten Platz ins Ziel. Kurz nach der Neun-Stunden-Marke hatten ein Unfall und die folgende Reparatur das Quartett zurückgeworfen und insgesamt 29 Runden gekostet.

Im vergangenen Jahr hatte das BMW Team RLL den USCC-Saisonauftakt auf exakt denselben Positionen beendet. Der zweite Rang war zugleich die 50. Podestplatzierung für das Team seit seinem Premierenjahr 2009. (dpp-AutoReporter)

09:30 Uhr
26.01.15
Kontaktformular
diese Seite Drucken

REWA Werbedruck

 
REWA Marketing druckt für Sie schnell und auch in geringen Stückzahlen.

REWA Marketing übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. Es gelten die AGB für alle Nutzer von Kfzgenial.de.
Copyright © 2015 by REWA Marketing. Alle Rechte vorbehalten.